DJ Sebastiano

Von Klein auf bin ich begeisterter Musikliebhaber und höre gerne und viel Musik unterschiedlichster Art. Als Jugendlicher hatte ich schon einmal das Ziel irgendwo ins Musikbusiness einzusteigen und auch als Disk Jockey irgendwann zu arbeiten. Ich bewunderte die damaligen größen wie Dj Hell, Sven Väth, Goldie, Bassface Sascha, Carl Cox usw. So etwas will ich auch machen sagte ich mir.

Am Computer fing ich dann erstmalig an rumzuprobieren und habe im Alter von 16 Jahren dann meine erste eigene CD produziert mit Allem was dazu gehört, Cover, Inlay, Songnamen usw. und diese mit Hilfe meines Bruders bei World of Music (WOM) versucht zu vermarkten. Das hat natürlich nicht so gut geklappt.

Zu dem Zeitpunkt hatte ich meine Leidenschaft für Drum n Bass, Jungle, Schranz usw. schon intensiv entwickelt und wollte als Dj auf solchen Parties irgendwann aktiv werden. Leider hatte ich aber zu dem Zeitpunkt noch keine Erfahrungen im Umgang mit Plattenspielern, d.h. es mussten erst einmal die eigenen Plattenspieler her, dazugehöriges Mischpult usw. Deshalb setzte ich Alles dran so schnell wie möglich mir welche zu kaufen, mit harten Nebenjobs konnte ich innerhalb eines Monats mir mein gewünschtes Equipment besorgen und los gings.

Ab dato bekamen Plattenläden und meine Turntables die volle Aufmerksamkeit.
Zeitgleiche Bewerbungen bei den verschiedenen Plattenlabels um eine Ausbildungsstelle, blieben aber leider erfolglos. Sodass ich einen anderen Ausbildungsplatz nehmen musste der mit Musik überhaupt nichts zu tun hatte.

Das war der vorläufige Cut meiner Dj-Ambitionen, Ausbildung und ein anderes Hobby ließen mir keine Zeit, mich in dem Bereich weiter zu entwickeln. So kam ich ab von meinem Weg ein erfolgreicher Dj zu werden der die Massen zum kochen bringt und eins mit der Musik und den Tänzern wird. Bis eines schönen Tages…Plötzlich die Salsa Musik da war!!!

Eigentlich war ja erst der schöne Tanz da und die dazugehörige Musik Namens „Salsa“ musste sich erst nach und nach bei mir entwickeln. Genau genommen hat sich mein Gehör für diese Musik durch unzählige Partybesuche in den letzten Jahren extrem entwickelt und sensibilisiert. Nun höre ich schon seit etwas mehr als 2 Jahren fast ausschließlich Salsamusik den ganzen Tag und die ganze Nacht rauf und runter und habe mich in diese unglaublich vielseitige, und interessante Musik unsterblich verliebt. Das Tanzen verstärkt diese Bindung noch um ein Vielfaches und lässt die Musik im wahrsten Sinne des Wortes in mir aufleben.

Für mich gehören demnach Musik und Tanz untrennbar zusammen. Als Tänzer steht für mich an erster Stelle die Musik. Als Dj stehen für mich an erster Stelle die Tänzer. Darum spiele ich gerne auch alle möglichen Songs aus den unterschiedlichsten Bereichen des Salsa, solange sie mich nur als Tänzer auch in irgendeiner Form bewegen, inspirieren oder auf eine Reise mitnehmen.

Wohin die Reise im Djing für mich noch hingeht?... weiß ich nicht und muss ich auch nicht unbedingt wissen. Für mich ist das Ganze in erster Linie ein Hobby was mir großen Spaß im Leben bereitet und ich gerne in Zukunft öfters machen möchte.
Diese Leidenschaft nämlich, für die Musik und den Tanz, als „DJ“ mit anderen teilen zu dürfen, sehe ich als großes Geschenk!!!

Zurück zu the playlist ProDject